Trustlinks: Was steckt hinter „vertrauenswürdigen Verlinkungen“?

Redaktion

Wiki

Kategorie

0 Kommentar(e)

Diskussion

Trustlinks spielen bei im Internet veröffentlichen Texten nach wie vor eine Kernrolle. Denn obwohl Googles Algorithmen immer besser werden und beispielsweise auch Faktoren wie Informationsgehalt und Mehrwert einbeziehen, besteht nahezu das gesamte Internet aus Links. Entsprechend naheliegend ist es, dass ein Text, der auf andere Artikel verweist, von Google als relevanter angesehen wird als ein Beitrag, der keine Verlinkungen enthält.

Was ist ein Trustlink?

Ein Trustlink ist ein Link auf eine von Google als besonders vertrauenswürdig eingestufte Website. Dazu gehören unter anderem die Webauftritte von Regierungen und anderen staatlichen Organisationen, renommierte Online-Portale und auf Beiträge, die ihrerseits schon über einen hohen Trust-Rang verfügen. Denn Google bewertet Artikel in erster Linie nach deren Authentizität und nach dem Informationswert, den sie liefern.

Besonders geeignet für Trustlinks sind außerdem folgende Seiten:

  • Bildungseinrichtungen wie Schulen und Unis
  • Beiträge renommierter Experten auf ihrem Fachgebiet
  • Google Premium-Partner
  • Seriöse Medienunternehmen (etwa ARD und ZDF in Deutschland)

Denn – und hier liegt der große Vorteil von Online-Texten: Anders als ein Artikel in einer Zeitschrift können über interne und externe Links schnell viele weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden. Diesen Vorteil gilt es nicht zu unterschätzen, sondern aktiv für den eigenen Online-Auftritt zu nutzen!

User Experience: Trustlinks verbessern sie!

Mit dem Setzen von Links auf andere Seiten kommt automatisch die Angst, der Leser könnte auf diese „verschwinden“, den eigenen Artikel schließen und nicht mehr wiederkommen. Auch wenn diese Sorge durchaus berechtigt ist, macht sie aus User-Experience-Sicht keinen Sinn. Denn wenn der Nutzer direkt alle benötigten Infos über externe Links erhält, ist er in der Regel zufriedener, als wenn er alles selbst „zusammengooglen“ muss.

Besonders wichtig ist die Natürlichkeit einer Website. Trustlinks sollten also immer thematisch passend in den Artikel eingebaut und weder zu häufig noch zu selten vorkommen.

icon
Inhaltsverzeichnis

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    icon
    icon

    Jetzt kostenlos registrieren!

    Ausschließlich für Geschäftskunden (B2B). Mit Absenden deiner E-Mail Adresse stimmst du unseren AGB und Datenschutzbestimmungen zu. Die Registrierung ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.